[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
sleeping
tongue
huh
whistling
wacko
w00t
love
unsure
mellow
thumbup
angry
thumbsup
pinch
question
rolleyes
thumbdown
sad
squint
smile
wink
blink
evil
attention
cursing
crying
cool
biggrin
confused
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Commodore Man
Beiträge: 282 | Zuletzt Online: 25.11.2022
Homepage
Beschäftigung
Veranstaltungstechniker
Hobbies
Video, Foto, Audio
Wohnort
Hof
Registriert am:
26.11.2013
Geschlecht
männlich
    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4" geschrieben. 25.09.2022

      Schön, dass es weiter geht. Ein Kontaktproblem am Fädelmotor hatte ich bisher noch nicht . Kannte diese Probleme nur von den 800er Geräten.

      Die Bandzählwerksanzeige kannst Du nicht unbedingt als Maßstab dafür hernehmen: Im Gegensatz zu anderen Videosystemen "schätzt" Video 2000 Das zählwerk ja anhand der füllstände der Bandwickel in der Kassette. Das hat den Vorteil, dass der Rekorder immer weiss, wo das Band steht, auch wenn man es mitten drin eingelegt hat. Immer mal ist dieses System ungenau und Zeiten springen manchmal etwas. Auch wenn das normal nicht so sein sollte.

      Hörst Du denn einen Ton vom Video? Daran könnte man es schon mal gut fest machen?

      Die Andere Möglichkeit is auch der optische Vergleich. Ganz grob sollte das ganze ähnlich aus sehen, wie in einem VHS Rekorder. Wenn man sich ansieht, wie sich die spulen im der kassette drehen. Oder mal mit einem Video aus Youtube Vergleichen. Damit könnte man schätzen, ob es grob hin kommt.

      Und funktionieren denn die anderen laufwerksfunktionen jetzt? Also Standbild, Bildsuchlauf usw? Nicht, dass die Steuerung immer auf Suchlauf springt, weil da irgendwie was faul is?

      Gruß Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4" geschrieben. 19.09.2022

      Mit anzeigen der Laufwerksblockade meinst Du, dass er F im Display anzeigt?

      Damit wäre zumindest schon mal geklärt, dass er erkennt, dass eine Kassette eingelegt wird. Da is im Schacht ein Schalter, der gerne mal probleme macht, aber scheinbar geht der.
      Den kannst Du auch sehen. Wenn Du in den Schacht schaust. Der is Bedienfeldseitig. Hab leider grade kein Bild. Wenn Du den dauerhaft mit dem Finger drückst, dann müsste der Rekoder ebenfalls die Kassette einziehen (die ja nicht eingelegt ist).

      Ich würde mir mal das Laufwerk von Unten ansehen. Ob sich der Fädelmotor frei drehen lässt. Ggfs kannst Du auch Im Betrieb Messen, ob der Motor Angesteuert wird.

      Möglicherweise fehlt eine Spannung vom Netzteil und dadurch wird der Motor nicht angesteuert.

      Wenn Du keinen mechanischen Defekt fest stellen kannst und der Motor nicht angesteuert wird, würde ich mir an Deiner Stelle mal das Netzteil ansehen. Die Schaltnetzteile machen da gerne auch mal Ärger. Hier würde ich einfach alle Elkos neu machen und auch die Funkentstör kondensatoren.
      Aber achtung: Die kondensatoren im Netzteil können auch noch einige Zeit nach dem Abstecken des Rekorders geladen sein und gut "Aua" machen. Also am besten ein paar Tage stehen lassen und mal mit dem Voltmeter an die Großen Kondis ran, bevor Du da was dran machst.

      Gruß Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4" geschrieben. 19.09.2022

      Gut.
      Dann Entferne den am besten direkt, bevor er irgendwann das Siffen anfängt. Vorerst kann der Platz einfach leer bleiben. Die Uhr geht dann halt erstmal nicht (bzw muss bei jedem Kompletten Ausschalten muss man sie neu stellen).

      Gut. Welche funktionen funktionieren denn? Kassette ein / Auswerfen? Vor und zurück spulen? Und wie zeigt sich dann der fehler? Dreht etwas durch? Hört man garnichts laufen?

      Wenn Du das Gerät von unten öffnest, findest Du zwei Riemen, die meistens beide ziemlich Nieder sind: Zum einen den Capstanriemen und zum anderen einen ziemlich kleinen, aber Dicken Flachriemen. Der is für den Lademechanismus. Evtl gibts da ja probleme, dass der gerissen ist, oder durch rutscht.

      Gruß C-Man

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4" geschrieben. 18.09.2022

      Hallo,

      es ist ehrlich gesagt nicht besonders Zielführend, sich ohne größeres Wissen einen defekten Rekoder nach dem anderen zu kaufen.

      Das Modell 2000 hat sehr oft Probleme mit auslaufenden Pufferakkus. Hinter dem Laufwerk befindet sich die Ablaufsteuerungsplatine. Da sitzt der Akku drauf.
      Zu aller erst diese Platine ausbauen und begutachten, ob bzw die schlimm der Akku ausgelaufen ist. Wenn hier ein gewisses Stadium an Schaden erreicht ist, ist eine Instandsetzung beinahe unmöglich . Ich habe selbst einige dieser Geräte ohne Ablaufsteuerung hier stehen, da die alte schon irreparabel geschädigt war.

      Wenn diese Platine noch OK ist bzw instand gesetzt werden kann, dann kann man weiter drüber nachdenken, was hier defekt sein könnte.

      Gruß Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4" geschrieben. 12.09.2022

      Ok...is ein bisschen weit zu mir, für einen Besuch.
      (Ich komme aus dem Dreiländereck Bayern/Sachsen/Thüringen).

      Sonst hätt ich gesagt, wir schauen mal zu zweit über die Kiste.

      Is nun die Frage, wie viel Aufwand und Mühe Du investieren willst? Nur eine "schnelle" Reparatur, oder auch mal ein paar Stunden mehr für eine umfangreiche instandsetzung?

      Gruß Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4" geschrieben. 12.09.2022

      Ich habe stark das Netzteil in Verdacht.

      Aber selbst wenn das läuft, stehen die Chancen "gut", dass Du noch mehr Arbeit rein stecken musst. Im Zweifelsfall darauf einstellen, nahezu alle Elkos in dem Gerät zu wechseln.
      Oft funktioniert das DTF nicht mehr richtig, was etwas ähnlich aussieht, wie schlechtes Tracking bei VHS. Alles folgen gealterter Elkos.

      Aus welcher Gegend kommst Du denn?

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4" geschrieben. 12.09.2022

      Laufen die Wickelmotoren und der Kopf auch beim einschalten nicht kurz an?

      Normalerweise Springt beim Drücken des Netzschalters ganz kurz der Kopf und die Wickler an, um das Band zu spannen.

      Wenn das nicht passiert, dann is wirklich gar kein Leben mehr in der Kiste, was Laufwerksseitig angeht.

      Gruß Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4" geschrieben. 12.09.2022

      Ich vermute mal, eine neue Kassette nimmt er nun nicht mehr an?

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4" geschrieben. 12.09.2022

      Danke für Deine Antwort.

      Leider bin ich mit den 700ern nicht sooo bewandert, aber vielleicht lässt sich ja doch was in erfahrung bringen.
      Zumindest ist es nicht der Tod, der neueren geräte, die einen Akku haben, der ausläuft und dann die Ablaufsteuerungsplatine killt. So einen akku gibts in der 700er Serie noch nicht.

      Geht denn die Uhr des Gerätes, oder is die auch finster?
      Leuchtet der Kassettenschacht? (Im inneren des Schachtes sollte normal eine Beleuchtung sein).
      Ist eine Kassette drin, oder steht der rekoder ohne Band da?

      Was ein generelles Problem bei den alten Kisten ist und auch Deinen Rekorder betreffen könnte, sind alte Elkos (Elektrolyt Kondensatoren). Vor allem wenn das Netzteil durch defekte Elkos nicht mehr richtig funktioniert, dann können auch die von Dir beschriebenen Probleme Auftreten. In dem Falle kann man sich die Arbeit machen und die Kondensatoren Tauschen. Das Heißt, die alten von der Platine auslöten und neue passende Typen wieder einbauen. Ist ne ganz schöne Arbeit, aber mit der Zeit bekommt man Übung drin ;).
      Aber vielleicht bekommen wir die Symptome noch etwas weiter eingegrenzt.

      Gruß Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4" geschrieben. 11.09.2022

      Hallo,

      es wäre schön, wenn Du uns noch ein paar zusätzliche Infos geben könntest:

      Auf den Rekordern selbst steht hinten drauf nochmal ein Typenschild mit einer genauen Modellnummer. Die Vorne aufgedruckten Modellbezeichnungen von Grundig mit 2x4, 2x4 plus und so weiter sind leider nicht immer ganz eindeutig.
      Ja nach Modell bzw Modellserie kommen ein paar klassische Fehler in Frage, die es zu prüfen gilt. Manche relativ gut reparabel, andere leider sehr schlecht.

      Wie schauts denn mit Deinen Möglichkeiten aus? Wie Würdest Du selbst Deine Fähigkeiten einschätzen? (zB Löten, Schaltpläne Lesen, bedienung verschiedener Messgeräte...) Und wie steht es um Deine Ausstattung in der Werkstatt?

      Viele Grüße
      Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "VHS-Rekorder mit "Double Speed"-Modifikation aus den 1980ern" geschrieben. 24.11.2021

      Hallo,
      das ist auf jeden Fall eine Spannende Sache.
      Ich hatte mal überlegt, einen 800er Umatic umzubasteln, um zu sehen, wie es sich entwickelt, wenn die spuren nicht mehr so Eng aneinander kleben.
      Ist aber ein Gedankenspiel geblieben...

      Selbst ist mir kein solches Gerät bekannt. Schade, dass das alte Gerät nicht mehr existiert. Selbst defekt wäre es ja eine ungemeine Hilfe.

      Ich denke mal, es wird eine Kostenfrage gewesen sein. Ein Hochwertigs Panasonic (semiprof) VHS Dickschiff war ja immernoch um welten günstiger, als die Einfachsten Umatic Geräte.

      Schwierig ist halt die Sache, dass man nicht genau weiß, was tatsächlich alles gemacht wurde.
      Durch die erhöhe Lineargeschwindigkeit könnte es gut sein, dass die Übersprechunterdrückung zwischen den videospuren reduziert wurde und so die Auflösung verbessert o.Ä. Keine Ahnung, wie tiefgreifend die Firma da modifiziert hat.

      Ich habe einen Kontakt, den ich mal fragen kann. Der macht das ganze Professionell für Museen und große Archive. Nicht billig der Mann,aber hochprofessionell und er "kann" nahezu alles, was in unseren Breitengraden mal existiert hat.

      Gruß C-Man

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "VintageVideo Videos" geschrieben. 17.08.2020

      Es geht mal wieder weiter....

      How to Handle Videotapes
      Ein Schulungsfilm der BBC, welcher für einen sorgsamen Umgang mit Videobändern wirbt und auf Mögliche Fehler hinweist.
      https://www.youtube.com/watch?v=RQmu-Xrpjsk

      Videotape: Images With Impact
      Ein ebenfalls Englischsprachiger Film, der die in den mitt 70er Jahren Modernste Videotechnik zeigt und dazu auch die Technische Entwicklung seit Erfindung des Quadruplex systems zeigt. Besondere Beachtung wird auf die veränderte Nutzung im Schnitt gelegt.
      https://www.youtube.com/watch?v=SzZ4S2gkxaI

      Telecine - a brief guide.
      BBC Schulungsvideo für Telecine Verfahren (Also Schmalfilmabtastung)
      https://www.youtube.com/watch?v=jGLZ3ru3N5k

      One Inch C Format Videotape
      BBC Schulungsvideo über 1" C Format Videoband. Die Inhalte zeigen vor allem das Wissen, welches man zum Übertragen von Archivaufnahen benötigt.
      https://www.youtube.com/watch?v=N8CbG30G1Zg

      Viel Spaß beim schauen. Vielleicht fndet Ihr ja auch mal wieder was spannendes ;).

      Gruß Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "3d Drucker" geschrieben. 07.04.2020

      Hier hat zB jemand die Bremsen eines Grundig 2x4 (800er) nachgedruckt, nachdem die originale Masse meist zerbröselt.

      Vom selben User finden sich ebenfalsl Nachdruckvorlagen für Steckergehäuse. Die brechen ja auch immer gerne weg.

      https://www.thingiverse.com/thing:4252900

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig Video 2000 2x4 M (850)" geschrieben. 20.02.2020

      Hallo und Wilkommen bei den Video-Verrückten :).

      Die 800er Video 2000 von Grundig kranken gerne mal an den Steckverbindern. Der Kunststoff bricht und dann gibt es keine richtigen Kontakt mehr. Das könnte so eine Symptomatik auslösen, wie die zuletzt aufgetretene.

      Bei dem ersten Problem wäre es spannend, wie stark der Bandzug ist. Wenn er nicht genug Bandzug hat, kann es solche Bildstörungen geben. Hast Du evtl eine Kassette mit kurzer Spielzeit zur Hand (VCC240)? Wäre mal spannend, ob es sich hier genau so verhält, da ja die Größe der Wickler Anders ist.

      Was ist an dem 850er bisher alles gemacht worden?

      Gruß Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Grundig V2000 2x4 super (800)" geschrieben. 25.01.2020

      Hallo,

      Na da schauen wir mal, ob wir den grundig wieder ans Laufen bekommen! Also aus eigener Erfahrung bei Grundig: Die Elkos haben sehr sehr oft Probleme. Im Netzteil tausche ich mittlerweile generell alles. Gerade bei Schaltnetzteilen können auch die kleinen elkos solche symtome auslösen. Demnach würde ich die an Deiner stelle zuerstmal noch tauschen. Dann ist man da sicher, dass es diese nicht sind. Und Gerade das kleine Zeugs fällt ja auch nicht sooo ins gewicht, was die Kosten angeht.

      Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube, das Netzteil könnte es Dir übel nehmen, wenn Du es außerhalb vom Rekoder "ohne Last" betreibst. Manche Netzteile waren da kritisch und sind dann in Rauch aufgegangen.

      Gruß C-Man

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "Kleinanzeigen ...könnte interessant sein" geschrieben. 18.11.2019

      An sich finde ich die Idee, Kleinanzeigen Links hier zu posten ja nicht schlecht.

      Aber ich bitte darum, sich an ein paar Regeln zu halten:

      - Keine Werbung für eigene Artikel!

      - Bitte nach möglichkeit eine kurze Benennung, was verkauft wird. Das sorgt für eine bessere Übersicht.

      Gruß C-Man

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "3d Drucker" geschrieben. 28.10.2019

      Mittlerweile sind viele Jahre vergangen und das Thema 3d Druck hat sich in einem rasanten Tempo weiterentwickelt. Mittlerweile bekommt man schon für unter 200€ Drucker, mit denen sich brauchbare Dinge anstellen lassen. (Klar sind hier den Möglichkeiten gewisse Grenzen gesetzt, aber es ist echt erstaunlich, was so ein kleiner Chinadrucker mittlerweile leisten kann).

      Seit ca einem Jahr habe ich einen Ender 3 der Firma Credality. Zur Anschaffung hat mich damals ein Geburtstagsgeschenk zweier Freunde bewogen, die mir eine Finzanspritze zur Beschaffung schenkten.

      Aufgebaut war der Ender 3 sehr schnell, da es sich um eine Art "Halbbausatz" handelte. Also die Endmontage muss der Kunde durchführen, es ist jedoch schon einiges Vormontiert. Dies verspricht schnellen Erfolg.

      Anfangs war der Erfolg doch noch nicht ganz so da, wie Gewunschen. Es gab sehr viele Fehldrucke, weil die Drucke nicht ausreichend am Druckbett hefteten. Nachforschungen zeigten ein Krummes Druckbett bei meinem Drucker. Laut Google bin ich hier nicht der einzige. Hier merkt man halt die Grenzen der billigen Chinatechnik.
      Der Umstieg auf ein Druckbett aus Glas verhalf hier schon zu einer gewissen Besserung, die den Drucker Nutzbar machte. Vor kurzem habe ich den Drucker mit einem Sensor für automatisches Druckbett leveling ausgestattet, wodurch die Krümmung im Bett kompensiert werden kann. (Puristen halten nix davon, aber beim Einfachen Chinadrucker ein sehr guter Kompromiss).

      Während ich am Anfang erst einmal Modelle aus dem internet für dieses und jenes druckte, habe ich nun auch schon zwei eigene Objekte "entworfen". Im Moment mit dem Online Tool "Thinkercad". Dieses bietet eher begrenzte Möglichkeiten, macht aber vor allem dadurch den Einstig sehr leicht und sorgt für schnelle Erfolge. Wie in einem Baukasten kann man sich sein Objekt aus den Verschiedenen Geometrischen grundformen, ie Quadern, Kugeln Zylindern etc zusammensetzten.
      Ein Halter für Anamorphoten (Weitwinkelkonverter) an 16mm Projektoren und ein Ersatzteil für die Rollup Leinwand sind so entstanden.

      In Zukunft wid diese Technik vermutlich noch sehr wichtig in unserem Hobby, da wir immer öftsers mit Mechanischen Defekten zu tun haben, für die es keine Ersatzteile mehr gibt.

      Gruß Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "SONY SL-F30 Fädelmechanik " geschrieben. 14.08.2019

      Also wie schon von Dir geäußert tippe ich ebenfalls auf einen Regelfehler im Capstan Servo. Hier kann man die Suche weiterführen.

      Der Blinkende Doppelpunkt ist wirklich nur eine Warnung. Hatte ich vergessen zu schreiben. Ganz normal.

      Der Bruch in der Platine ist feilich nicht so schön. Also jetzt geht es ans Platine/Leiterbahn flicken. Und auch mal die umliegenden leiterbahnen prüfen. Dazu schadet es nicht, sich mal alle aderen Platinen anzusehen. Nicht, dass da noch irgendwo ein Riss ist. Die SONY Platinen scheinen nicht die aller Bruchsichersten zu sein. Ich hatte einen HF950, bei dem war durch den Versand auch so einiges gebrochen.

      Vielleicht hast Du Glück und nach der Flickaktion läuft die Kiste wieder. Evtl geht da ja doch irgendein Signal durch die Richtung oder so.

      Wichtig beim Suchen: Nicht einfach an Potis kurbeln. In erster Linie kann man davon ausgehen, dass der Abgleich mal gestimmt hat und nun ein Bauteil (oder eine Verbdnung) fehlerhaft ist, was zu dem abnormen Verhalten führt.

      Versuche doch bitte in Zukunft, die Bilder im Forum hoch zu laden. Damit sie auch länger eralten bleiben.

      Gruß Christian

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "SONY SL-F30 Fädelmechanik " geschrieben. 13.08.2019

      Das ist ja schonmal eine ganz andere Basis. Also is Fäelmechanik usw schonmal intakt.

      Die Videos sind leide eher schwer zu erkennen. Das ganze ist doch ein bisschen wackelig bzw schnelle Positionswechsel.

      Aber mir scheint es wie folgt: Der Rekorder läuft und transprtiert das Band auch mittels Capstan, aber die Aufwickelspule bringt das Band nicht weg und dadurch entsteht da der Bandsalat.
      Dies könntest Du bitte mal nachprüfen: Schau mal, ob sich in dem kurzen Moment, der im Play läuft die Andruckrolle dreht.

      Die Rotation der Koptrommel oder etwas anderes kann das Band nicht transportieren. Also wäre so eine Faltenbildung bei einem Stehenden Capstan nicht möglich.

      Gruß C-Man

    • Commodore Man hat einen neuen Beitrag "SONY SL-F30 Fädelmechanik " geschrieben. 07.08.2019

      Also normalerweise ist ein Öffnen eines solchen Gerätes niemals ein Problem, welches zu folgeschäden führen kann.
      Böse kann es werden, wenns an das Zerlegen von Zahnrädern geht. Hier empfielt es sich, alles mit Strichen zu markieren, damit man später die Positionen noch weiss, wie sie zusammen waren.

      Ich würde die Kiste also erstmal offen betreiben und gucken, wo genau er knittert. Dann kann man evtl schon mehr sagen.

      Gruß C-Man

Empfänger
Commodore Man
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz