Seite 2 von 2
#16 RE: AMPEX VPR 80 Kauf und Fehlersuche von AREA51HD 29.04.2019 20:24

avatar

Gestern habe ich noch die Endstufen Leiterplatte von den Wickelmotoren ausgebaut und die Endstufen Transisoren geprüft.
Ergebnis -->Alles O.K.
Möglicherweise liegt das Problem also an dem Fehlenden Tacho Signal.
Ich hoffe das am Dienstag die Lichtschranke wieder ihren Dienst tut.
Heute habe ich unter dem Mikroskop zwei 0805er IR LEDs vorsichtig mit Pattex 100% verklebt und warte bis morgen der Klebstoff fest ist, um die LEDs zu den Anschlussbeinen zu verkabeln...

Videoschrauber hat eine Aufzeichung von meiner Ampex mit zu sich genommen, er kann sie Stabil in Farbe wiedergeben, das ist doch schonmal ein guter anfang.

#17 RE: AMPEX VPR 80 Kauf und Fehlersuche von AREA51HD 01.05.2019 22:05

avatar

Das IR-LED ersetzen war nicht ganz so einfach...
Die Beiden Optiken sind nur rund 2,2mm auseinander, SMD Leds in einem Passenden schnalen gehäuse waren nicht beschaffbar, auch hätte das ausrichten des nur
ca. 0,25x0,25 Silizium Leuchtpunkts im für den Auge nicht Sichbaren bereichs für Probleme gesorgt.
Zwei 3mm IR Rund LEDs waren auch zu groß.
Dirty Bugfix:
Man nehme 2x 0805 LEDs in Warmweiss, die haben auch einen Rotanteil der vom Fototransistor gut verarbeitet wird.
Da das komplette gehäuse mit Phoshor weiss leuchtet ist die ausrichtung dann unproblematisch.


Nachdem die Lichtschranke wieder in der Leiterplatte eingelötet war, wurde wieder die Mechanik angebaut.


Die Leiterplatte wird mit zwei schrauben gehalten, eine wird gegen eine Feder geschraubt, so ist es möglich die beiden Rechteck Signale zueinander zu verschieben.
An den Kondensator in der 5V Versorung habe ich zwei Kabel angelötet um 5V einzuspeisen, mit dem Oszi habe ich mir dann am 74LS92 am Ausgang die beiden signale angesehen.

Am ende sollte es in etwa so aussehen.



Nachdem alles wieder in die Ampex gebaut wurde, hat sich das Verhalten positiv verändert.

1. Beim Shuffle betrieb Bremmst die Rechte Rolle in der Mittelstellung, mann muss nicht Gegen beschleunigen für den schnellen stillstand.
2. Endlich Zeigt die Zeitanzeige was an, bei Leeren Bändern aufrund der abrollumfänge und dem Tacho Signal
Bei Bespielten Bändern den Timecode der im Video eingebettet ist.
3. Das Abschalten in der Wiedergabe nach ca 5 Minuten ist weg.

Noch bestehende Probleme:
Die AST Regelung funktioniert nicht, selbst bei normaler wiedergabe gibt es Störstreifen im Bild, wenn die AST funkion deaktviert ist, ist das Bild Streifenfrei.
Das Videosignal ist laut Zeigerinstrument nur sehr schwach, bei Videoschraubers Maschiene läuft das band problemlos mit normalen Pegel,
Es wird nur ein Stabiles und Scharfes Schwarz/Weiss bild dargestellt, wo hier und da Farbe kurz einflackert.

Für Ideen für die Weitere Fehlersuche wäre ich dankbar, ich will mir mal die Ansteuerung der Piezos ansehen, und mal den Hochvolt versorgung prüfen, sowie die endstufen Transistoren...
Wegen dem zu schwachen Videosignal bin ich noch planlos, die Bänder sind auf einer 2. maschiene ja gut ausgepegelt.
Die köpfe sind laut einer Messung vom Videoschraube rnoch o.k.


Vermutlich Stand der Technik:
Die Einspul funktion und die Ausfädel funktion, gehen nur bei Bändern mit 20 Minuten plus, bei den Kurzen 80 Meter bändern spielt die Technik verrückt,
Beim einfädeln wird das Band ca zwei Minuten aufgespult und dann geht die Maschiene in eine Dead lock, wo man nur in einem ca. 2-3 Minuten weitern bereich Aufnehmen und spulen kann, die Funktion Aufwickeln und Endladen scheinen sich zu überschneiden.

#18 RE: AMPEX VPR 80 Kauf und Fehlersuche von AREA51HD 09.05.2019 22:25

avatar

Ich hänge etwas Fest an der Baustelle.
Für eine gute Arbeitsposition habe ich mir erstmal einen Rollwagen mit Fach gebaut, so ist Testbildgenerator, Vectorscope, Waveformer, TBC Fallback, TBC6, und Ampex VPR 80 gut verkabelbar und Rollbar.

Nun zu den Problemen:
Die Farbe Fehlt, Fremdaufnahmen sind mit TBC Farblos, Ohne TBC habe ich einigermaßen Plausibel aber instabil flimmern.
Eigenaufnahmen sind besser, da bekommt der TBC farbe Raus die aber anders entstellt ist, siehe Bild.



Erstmal ein paar Bilder:
Eigenaufnahme mit TBC, die Farben Flimmern seltsam "Blockweise".


Signal von eigenaufnahme vor TBC:


Das Signal sieht auf dem Waveformer gut aus, das Vectorscope Lockt sich nicht ein, Toggelt zwischen PAL NTSC und No Signal.

Signal vom Testbildgenerator zum Vergleich



Ideen wo ran es liegen Könnte?
An Wochenende wil ich mit dem Oszi mal die Farbträgerfrequnz von 4,43361875 MHz Prüfen.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz