Wednesday, December 12th 2018, 5:15pm UTC+1

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to VintageVideo Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Thunder.Bird

Selbständig

Date of registration: Jan 9th 2014

Posts: 41

1

Friday, April 14th 2017, 9:59pm

Grundig VCR spult nicht mehr, rückwärts gar nix

Ein Grundig VCR, Toploader (gab es glaube ich nur als solche) hat hier Probleme beim schnellen Vor/Rücklauf, insbesondere Rückwärts gucken... damit ist nur ein einmaliges ansehen der Videos möglich. Das ist schlecht, wollen wir doch ein paar seltene Aufnahmen sichern.
Eilt nicht, wäre aber schön, den Rekorder mal als Schaltplan zu bekommen. Leider habe ich den Typen grad nicht parat (steht im Labor).
Fühlt sich evtl. Videoschrauber dazu berufen, mir ein bisschen 'über'n Berg' zu helfen?

Spannungen an den Motoren liegen an, jeweils auch "in die richtige Richtung", also Spannung mal an einem und mal am anderen Motor mehr anliegend. Sollte so passen zum Spulen?

Noch eine kuriosität: Gar kein Bildausgang über DIN, nicht mal "krisseln" wenn TV-Modus. Liegts am Kabel? Fehlt eine Spannung vom Netzteil?

Online ist gar nichts zu finden. Im Dunkeln stochern wird auch sehr Zeitintensiv. :wacko: Ist auch nicht so mein Ding..

Als Dank kann ich eine Einladung ins C64 Club Lager nach Falkensee bei Berlin anbieten (mit Übernachtung)
Klicke #hier# für Journalistische Berichte und Allerlei Zeug ^^
  • Go to the top of the page

Videoschrauber

Totaler Retro-Freak / Elektronik-Chirurg / Delta-Röhren-Freak

Date of registration: Nov 26th 2013

Posts: 218

2

Sunday, April 16th 2017, 9:11pm

Hallöle,
nach dem das ganz mein Gebiet ist die Grundig VCR´s, werde ich mal versuchen Dir irgendwie zu helfen ;)
Für dieses Problem gibt es aber verschiedene Fehler, sofern es wirklich einer ist.
1. Sind alle Bandführungen sauber, kein Bandgeschmiere dran? Das kommt leider manchmal vor, vorallem bei AGFA und Scotch Kassetten bzw auch generell schlecht gelagerte Kassetten.
2. Sind die Riemen für die Wickelteller noch gut und nicht zu schlaff?
3. Kontaktfehler auf dem Motorelektronik-Baustein (großes Modul mittig beim Bedienteil mit Kühlblechen), vorallem die Leistungstransistoren und Steckkontakte sind oft mit kalten Lötstellen.
Das wären mal die üblichen Fehler, die vorkommen, dennoch kann es etwas anderes sein.

Zum AV Problem, das gleiche Problemchen hatte ich auch erst vor einer Woche, hatte das AV Modul ganz vergessen auch mit neuen Elkos zu bestücken :whistling:
Fehler waren hier einfach defekte Elkos, möglicherweise ist auch ein Widerstand etwas gebräunt worden (sitzt am Rand der Platine beim Blech, in der nähe der AV Buchse), aber dieser muss dann nicht unbedingt defekt sein. Aber auch hier, es kann auch etwas anderes als Fehlerursache sein.

Wenn ich die genaue Typenbezeichnung habe, kann ich Dir ggf. einen Schaltplan zukommen lassen (PDF). Aber ich vermute fast, da hier ein AV Modul verbaut ist, könnte es ein VCR3500 (a) sein, ausser es ist ein nachgerüsteter VCR4000 oder SVR4004.

Viele Grüße
Stefan
Video Sammlung: VCR, VCR-LP, SVR, Video2000, Betamax, Betacam-SP, Digibeta, S-VHS, D-VHS, U-Matic Lo/ High/SP ,Video8, Hi8, DVCAM, 1"B-Format, 1"C-Standard, Laservision und Laserdisc

Audio: CC, Microcassette, Elcaset, DAT, DCC, Minidisc, 1/4" 4-Spur Stereo, 1/4" 4-Spur 4-Kanal, 1/2" 8-Spur 8-Kanal
  • Go to the top of the page