Samstag, 24. Februar 2018, 23:02 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Commodore Man

Administrator

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Beiträge: 210

1

Samstag, 1. August 2015, 21:10

SONY BVH 3100 Bandlaufprobleme

Hallo zusammen!

Meine BVH3100 macht mir schon seit längerem ein paar Probleme. Bis jetzt hatte ich nicht wirklich Zeit und den Geist mich diesen Problems zu widmen, da ich doch einen gewissen Aufwand befürchte. Nun habe ich Urlaub und beschlossen, das projekt endlich mal anzugehen.

Und zwar macht der Bandlauf, bzw der Gleichlauf Probleme. Die Maschine ruckt immer wieder am Band. Währenddessen macht der ABwickelnde Motor seltsame Geräusche und der Bandzugsensor rebelliert.
Erst dachte ich daran, dass sie versucht, einen fehlerhaften Sync auszugleichen oder so, aber das ganze Tritt auch bei Aufnahmen und Bändern die komplett leer sind auf. Also scheint es eine Sache direkt im Bandtransport zu sein.

Im Video habe ich mal versucht, die Sache zu verdeutlichen.

https://www.youtube.com/watch?v=rqNyhpJLltI&feature=youtu.be

Nun ist eben de Frage, wo ich am besten zuerst nachsehe. Ich sehe im Moment das Problem eher in der Abwickelnden seite, also linker Wickelmotor, Bandzugsensor und die Steuerung dazwischen.
Weiss jemand, wie der Bandzugfühler aufegbaut ist? Kann der wie ein Poti kratzen, oder erfolgt die auswertung optisch?

Vielleicht hat ja von Euch einer eine Idee, wo ich am besten zuerst nachsehe.

Ich würde mich freuen, wenn meine kleine wieder laufen würde :).

Gruß C-Man
  • Zum Seitenanfang

michara

Anfänger

Registrierungsdatum: 20. August 2015

Beiträge: 7

2

Samstag, 22. August 2015, 21:45

Hast Du das SM? Das Servosystem ist relativ komplex...das SM gibt hierzu auch die Hinweise zum Abgleich und die Funktionsübersicht. Immerhin sind hier das SV90, CD36, RM43 und DS19 Board beteiligt...eventuell ist das EX136 auch vorteilhaft, zumindest um an dem SV90 Board zu messen. Der Bandzugsensor beinhaltet, laut SM, zwei Potentiometer. Der Tension Amp befindet sich auf dem DS19 Board.

Micha
  • Zum Seitenanfang

Commodore Man

Administrator

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Beiträge: 210

3

Montag, 31. August 2015, 23:16

Hallo!

Schon mal Danke für Deine Antwort!

Mittweilweile habe ich einen Teil der Unterlagen zu der Maschine. Ich habe nun die Operation Manual, und vm SM Teil 2 und 3. Teil 1 fehlt mir leider noch. Aber immerhin habe ic die Abgleichvorgänge, Blockschaltbilder und Teilelisten.

Das Problem an sich war mal wieder ein Klassischer Fall von "Viel Lärm um Nichts": Am Wochenende war der Videschrauber bei mir zu Besuch. Gemeinsam haben wir uns dann nochmal dem Problem gewidmet. Vorher hatte ich schon Motoren gegenseitig getauscht, um ein Verschieben fest zu stellen,Die Platine hinten drin mit dem Lastteil der Motorensteuerung (Name grade entfallen) auf Kalte Lötstellen überprüft usw.
Dem Schrauber ist dann mehr durch Zufall aufgefallen, dass ein Steckverbinder am Netzteil nicht rihtig sitzt und müglicherweise Kontaktprobleme verursachen könnte. Richtig schön versteckt. Dieser ging richtung Steckkarten vorne. Nach dem Beheben der Kontaktprobleme lief die Maschine Tadellos und hat dies auch schon 3 Weitere Stunden getan.

Wobei es mich schon sehr wundert, dass diese Kontaktprobleme scheinbar nur zu dem Bandzug/Bandlaufproblem führten und sonst nichts an der Maschine Abnormal wirkte.

Ich bin sehr froh, dass meine Kleine wieder schnurrt und es auch keine Teueren oder schwer zu beschaffende Ersatzteile gebraucht hat :).

Achja: Das Oberteil für die Wickelteller, also das Platik mit Spulenarretierung hast Du nicht zufällig übrig? Da ist bei mir eines schon recht kaputt. Hat wohl mal nen Schlag abbekommen. So einigermaßen geht es noch, wenn man es selten öffnen und shliessen muss. Aber ein unbeschädigtes wäre freilich schöner ;).

Gruß C-Man
  • Zum Seitenanfang

michara

Anfänger

Registrierungsdatum: 20. August 2015

Beiträge: 7

4

Dienstag, 1. September 2015, 20:15

Super das Dein Baby wieder läuft! Ich liebe diese Open Reel Video Maschinen. Für das Verständnis zu dem Fehler kannst Du ja mal schauen was für Signale/Betriebsspannungen an diesem Stecker anliegen...damit kann man sich vielleicht das Fehlerbild erklären. So ein Teil habe ich leider nicht.

Grüße Micha
  • Zum Seitenanfang