Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:08 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VintageVideo Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Commodore Man

Administrator

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Beiträge: 220

1

Dienstag, 18. August 2015, 19:24

Grundig 2x8 Stereo - Bildstörungen - Bandlauf?

Hallo!

Mein Grundig 2280 zickt im Moment ein bisschen rum. Manche Kassetten laufen völlig ohne Probleme. Aber bei anderen, leider auch nicht wenigen, Bereitet er mir Probleme:

Zum einen ist oben im Bild ein kleiner Bereich nach rechts weggezogen. Zum anderen befindet der Rekorder, trotz eig ganz gutem Farbträger (Optisch gesehen) Chroma abzuschalten, weil vermutlich das Chromasignal auch zu sehr gestört ist.

Bisherige Vorarbeiten:
-Alle Elkos auf den betreffenden Modulen sind neu (Alle Module ausser Ablaufsteuerung und Audio sind gemacht. incl KV)
-Der Kopf und Übertrager wurden geprüft. Kopf is noch gut, Übertrager keine Fehler

Zuerstmal ein kleines Video von der Bildstörung. Ich habe absichtlich mal zwischen einer Röhre und einem LCD Hin und hergewechselt. Auf dem LCD sieht das ganze deutlich extremer aus. Aber auch da, wo man LCD das ganze Bild gstört ist, sieht man auf der Röhre nur die Biegung im oberen Bildbereich und die Fehlende Farbe.
https://www.youtube.com/watch?v=QYphwMzuvCU

Im zweiten Video gibts dann mal Die RF pakete, am Ausgang vom Kopfverstärker Gemssen. Zum einen fällt hier auf, dass ein Kopf ein Kopf einen Höheen Pegel liefert. Und Vorn am RF Paket ist eine gewisse zuspitzung zu erkennen. Frage ist nun, ob das ganze noch Tollerabel ist vom Bandlauf her, oder ob die beschriebenen Fehler daher kommen könnten? Die Sprünge im Oszibild sind von mir verursacht, da ich an der Zeitkonstanten, bzw dem Trigger gedreht habe, um beide Kopfsignale zu zeigen.
https://www.youtube.com/watch?v=iG973_3dh2g&feature=youtu.be

Was haltet Ihr von der Geschichte?

Gruß C-Man
  • Zum Seitenanfang

Videoschrauber

Totaler Retro-Freak / Elektronik-Chirurg / Delta-Röhren-Freak

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Beiträge: 218

2

Dienstag, 18. August 2015, 22:19

Hallo zusammen,

das Problem mit dem Farbausfall kann auch durch die Kassetten kommen, aber auch ein Fehler im Chroma- oder Videomodul wäre erstmal nicht ausgeschlossen. Da müsste man die Punkte nach dem Service Manual mal überprüfen.

Die FM-Pakete sehen im ersten Moment nicht so schlecht aus, allerdings müsste man das mit einer guten bzw. einer Messkassette prüfen. Solange die Schrauben vom Bandlauf noch original verlackt sind, würde ich nichts verstellen.

Auch eine Eigenaufnahme in SP und LP wären mal interessant, ob sich da auch Fehler zeigen.

Viele Grüße
Videoschrauber
Video Sammlung: VCR, VCR-LP, SVR, Video2000, Betamax, Betacam-SP, Digibeta, S-VHS, D-VHS, U-Matic Lo/ High/SP ,Video8, Hi8, DVCAM, 1"B-Format, 1"C-Standard, Laservision und Laserdisc

Audio: CC, Microcassette, Elcaset, DAT, DCC, Minidisc, 1/4" 4-Spur Stereo, 1/4" 4-Spur 4-Kanal, 1/2" 8-Spur 8-Kanal
  • Zum Seitenanfang